Startseite

Sehr geehrte Besucher,  liebe Mitglieder,

der Jagdklub St. Hubertus Offenbach Stadt und Land e. V. begrüßt Sie herzlich auf seiner Homepage. Bitte beachten und tolerieren Sie, dass wir diese gerade umgestalten und aktualisieren.

Der Jagdklub St. Hubertus Offenbach Stadt und Land e. V. ist die zentrale Interessenvertretung der Jägerinnen und Jäger im Kreis Offenbach. Mit der Homepage unseres Vereins wollen wir Sie über Jagd, Natur, Naturschutz und die Aktivitäten unseres Vereins informieren. Hier können Sie Informationen zur Jungjägerausbildung sowie solche zu einschlägigen Verbänden und Behörden abrufen. Sollten wir Ihr Interesse an Jagd, Wild und Natur geweckt haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail

Das Bläserkorps

Eine Zierde des Vereins 

Das Bläserkorps der St. Hubertus Offenbach ist eine Zierde des Vereins. Bei zahlreichen Gelegenheiten vertritt das Bläserkorps den Verein in der Öffentlichkeit. Das Bläserkorps nimmt regelmäßig an Wettbewerben teil und hat in der Vergangenheit eine Reihe von Erfolgen auf Landes- und Bundesebene erreicht. Größter Erfolg bisher war der Sieg im Bundeswettbewerb der Jagdhornbläser im Jahr 1993.

Kontakt

Für weitere Informationen über das Bläserkorps wenden Sie sich bitte an:

Oliver Stör, Flughafenstraße 118,
64546 Mörfelden-Walldorf,
Tel. 0151 14 96 47 95

Haben wir Ihr Interesse am Jagdhornblasen geweckt ?

Übungsstunde ist jeden Mittwoch in Mörfelden beim Geflügelzuchtverein, Am Bornbruch 6 ab 20:00 Uhr. 

Jeder ist herzlich willkommen, ob Anfänger oder Fortgeschrittener. 

 

Ausbildung zum Jäger

Er ist ein erfolgreicher Jäger

Wollen Sie auch Jäger werden?

Das ist des Jägers Ehrenschild,
dass er beschützt und hegt sein Wild,
waidmännisch jagt, wie sich’s gehört,
den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.

Hier erhalten Sie ausführliche Informationen, wie wir Ihnen erfolgreich zum Jagdschein verhelfen.

Anmeldeformular

Wer darf jagen?

Nur Personen, die zuvor einen Jagdschein erworben haben, dürfen die Jagd ausüben. Voraussetzung ist die bestandene Jägerprüfung (Grünes Abitur), die sich aus den Fachbereichen Wildtierkunde (Haarwild und Federwild), Wildbrethygiene, Wald- und Landbau, Naturschutz, Jagdhundekunde, Waffenkunde, Ökologie, Jagd- und Waffenrecht, sowie dem jagdlichen Schießen zusammensetzt.

In Hessen ist für die Anmeldung zur Jägerprüfung die Teilnahme an einem jagdlichen Ausbildungslehrgang notwendig. Dort werden Wissen zur Wildbiologie, zum Jagdbetrieb, zum Umgang mit Waffen, zur Fleischhygiene, sowie zu allen bei der Jagd berührten Rechtsbereichen, wie z.b. Jagdrecht, Waldgesetz, Naturschutzgesetz, Tierschutzgesetz und Seuchenschutz vermittelt und das jagdliche Schießen auf Schießständen in praktischen Unterweisungen gelehrt. Die anschließende Jägerprüfung wird von einem staatlich berufenen Jägerprüfungsausschuss gemäß der z.Z. gültigen Jägerprüfungsordnung abgelegt und besteht aus 3 Teilprüfungen:

  • schriftliche Prüfung
  • mündlich-praktische Prüfung
  • Schießprüfung

Das Zentrum für unsere Ausbildung 

… ist wohl einmalig in Hessen. Unsere Ausbildungsräume liegen direkt in der Fasanerie Hanau Klein-Auheim. Hier sind sämtliche heimische Wildarten inklusive einer Falknerei vorhanden. Während der Ausbildung erhält man jederzeit kostenfreien Eintritt in den Wildpark.

Unsere Ausbildungsräume

Unsere Ausbilder

Unsere Unterrichtsstunden sind Dienstag und Donnerstag von 19:30 bis 22:00 Uhr. 

Der Schießunterricht findet auf einem Schießstand in der Nähe statt. Die Schießtermine werden im Unterricht bekannt gegeben. Die Waffen werden gestellt. Die Ausbildung startet in der Regel Anfang September und endet im April des Folgejahres mit der schriftlichen Prüfung.

Sonstiges

Die Lehrgangsgebühr beträgt €1950,- 

Darin enthalten sind sämtliche für die Ausbildung notwendigen Lehrmaterialien (Heintges Sammelbox Jagdausbildung, Fachbuch Jägerprüfung „Krebs“, Ausbildungsmappe BLV Verlag und Paul Parey Verlag), Leihwaffen inkl. Munition, Schießstandgebühr, Prüfungsgebühr und die Jungjägerversicherung.

Klub-Aufnahmegebühr: € 50
Jährlicher Mitgliedsbeitrag z.Z.: €50

Die Lehrgangs- und Aufnahmegebühr sind wie folgt zu entrichten: 
€1000 nach verbindlicher Anmeldung zum Lehrgang
€1000 im Dezember des Anmeldejahres

Geprüft wird nach der hessischen Prüfungsordnung.

Interessante Links

Jägerprüfungsordnung Hessen inkl. Prüfungsgebühren:
https://umweltministerium.hessen.de/umwelt-natur/wald/jagd-hessen/jaegerpruefung-und-jagdschein

Landesjagdverband Hessen:
http://www.ljv-hessen.org/

Online Vorbereitung Jägerpfüfung:
http://www.gruenesabitur.de/

Anmeldeformular für Jungjägerausbildung

Sonstige Fragen beantwortet Ihnen gern unser Ausbildungsleiter Kyriakos Papadopulos per EMail unter:  ausbildung@jagdklub-offenbach.de

Impressum

Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich bei deren Besitzern.

Jagdklub St. Hubertus Offenbach Stadt und Land e.V.

Gemeinschaftlich vertretungsberechtigt:

Vorsitzender
Rolf Daum
Odenwaldstr. 9
64397 Modautal
E-Mail: rolf.daum@t-online.de

Stellv. Vorsitzender
Kyriakos Papadopoulos
Jahnstr. 23
63165 Mühlheim
E-Mail: ausbildung@jagdklub-offenbach.de

Bankverbindung
Bank: Vereinigte Volksbank Maingau
BLZ: 50561315
Kontonummer: 0001167103
IBAN: DE10505613150001167103
Swift: GENODE510BH

Registergericht
Amtsgericht Offenbach am Main

Registernummer 
VR 5147